titleName

Christel Stumpp

Wohn- und Lebensraumberaterin ICA, (International Colour Academy) | Vastu Vidya

Ich glaube wir alle wissen wie es sich anfühlt, wenn wir in der Geschäftigkeit der Welt verloren gehen und nur noch funktionieren…

Es war mir unbegreiflich! Weder das nach unseren hohen Idealen und materiellen Träumen erbaute Ökohaus noch meine mit viel Liebe und Herzblut gestaltete Gartenoase konnten mir das geben, nach was ich mich so sehnte:
Meinem Kraftplatz im Alltag.

Viele Jahre war ich auf der Suche.
Aber nach was, das wusste ich nicht…

Nach vielem Prüfen und Verwerfen von untauglichen Methoden habe ich „durch Zufall“ eine ganz besondere, noch nie zuvor gespürte Atmosphäre im Seminarzentrum Sonnenstrahl erlebt. Eine große Tafel gab den Hinweis, dass das Prof. Dr. Arch. Prabhat Poddar zu verdanken sei.
Sofort war klar:
Ich MUSS irgendwie an dieses Wissen kommen.

Unendlich dankbar bin ich, dass er auch mir das über Jahrtausende gut gehütete Geheimnis um lebendige Räume lüftet!

Vastu hat das Ziel uns beim Betreten eines Raumes
ein spontanes und nachhaltiges Wohlbefinden zu vermitteln
und die Tätigkeiten zu fördern, die wir in diesem Raum ausführen möchten.

Staphatya Veda oder Vastu Vidya, kurz „Vastu“ ist, wie Yoga und Ayurveda, eine der 64 in den vedischen Schriften genannten Künste. Vastu, die Wissenschaft des gesunden Bauens und harmonischen Wohnens, verfügt über Jahrtausende praktische Bauerfahrung. Vastu ist auch der Ursprung des chinesischen Feng-Shui.

Vastu lehrt, wie wir in die Natur, das Lebensfeld der Erde, das Sonnensystem, den Kosmos und die göttliche Ordnung eingebunden sind und zeigt uns, wie wir im Einklang mit all diesen Kräften leben uns unsere Umgebung kreativ gestalten können.

Damit ist Vastu eine sehr alte grundlegende Wissenschaft der Architektur und lehrt, wie man lebendige Räume schafft, die uns sowohl in unserem gesundheitlichen, materiellen als auch im zwischenmenschlichen Bestreben unterstützen.
Schon Vitruv, der Baumeister des altrömischen Reiches, hatte Zugang zum Wissen der altindischen Schriften und ließ es in seinen Bauten, die die Weltarchitektur tiefgreifend prägten, einfließen. Auch in den gotischen Kathedralen und den Renaissance-Bauten Andrea Palladios setzt sich dieses Wissen fort. Auch das für mich schönste Bauwerk der Welt, das Taj Mahal, ist nach Vastu erbaut.

Vieler dieser nach Vastu errichteten Gebäude sind in ihrer Pracht bis heute oft noch vollständig erhalten. Unsere Häuser werden nach 100 Jahren abgerissen weil sie „leblos“ und verfallen sind.

 

Was sind geopathologische Störzonen?

Geopathologische Störzonen wie Wasseradern, Erdverwerfungen usw. sind natürlich Strahlungsfelder der Erde. Ebenso die vorhandenen Gitterlinien, die die Erde in verschiedenen Abständigen kreuzen und damit den Zugvögeln als Orientierung auf ihrer Reise dienen. Sie kommen also ganz natürlich auf unserer Erde vor.

Diese Anzeichen lassen auf geopathologische Störzonen schließen:

  • Leiden Sie regelmäßig unter Schlafstörungen oder wachen Sie morgens unerholt auf?
  • Leiden Sie oder Familienmitglieder unter chronischen Krankheiten?
  • Liegt Ihr Kind immer in einer bestimmten Ecke des Bettes?
  • Fühlen Sie sich bei Ihrer Arbeit erschöpfter als es durch die eigentliche Arbeitsbelastung erklärbar ist?
  • Stabilisiert sich Ihr Immunsystem trotz guter Behandlung nicht oder bleiben sogar verabreichte Medikamente wirkungslos?

Dann haben wir eine – natürliche – Lösung für Sie!
In jahrzehntelanger Forschungsarbeit ist es Architekt Prof. Dr. Prabhat Poddar gelungen ohne das Umstellen von Betten, ohne teure Umbaumaßnahmen am Gebäude und vor allem ohne Kauf irgendwelcher technischer Geräte, die Auswirkung der natürlich vorkommenden Strahlungen zu neutralisieren, d. h. deren negative Auswirkung auf unseren Körper aufzuheben.

Und weil in der Natur alles so einfach wie genial ist, überzeugt auch das Preis-Leistungsverhältnis. Ich berate Sie gerne.

Die wichtigsten Punkte bei Hauskorrekturen:

Allgemein:

  • Analyse Ihrer Pläne vom Objekt / Grundstück
    Liegt nördliche oder südliche Hemisphäre vor? (Sind die örtlichen Energien rechts- oder linksgedreht)
  • Schlaf-, Arbeits- oder Sitzplätze:
    Sind geopathologische Störfelder (Gitterlinien oder Wasseradern) vorhanden?
    Wie sind diesbezüglich Türöffnungen (auch Balkontüren) oder Spiegel angeordnet?
  • Küche:
    Wie ist ihre räumliche Position? Wo sind Kochstelle und Backofen platziert?
  • Bad / WC:
    Wie ist deren räumliche Position?
    Grundsätzlich werden alle Abflüsse (Waschbecken inkl. Überläufe, Toiletten,
    Duschen, Bodenabläufe im Bad) sowie Heizraum, Keller, Garage und Terrassen korrigiert
    Die Türen von Toilette- bzw. Badezimmer werden energetisch blockiert
  • E-Smog:
    Ihre Handys, WLAN, Computer, Fernseher und Fernsehsteckdosen, Schnurlostelefone,
    funkgesteuerte Geräte wie z.B. kabellose Maus, Tastatur, Drucker, Alarmanlage etc. werden neutralisiert
  • Sonstiges:
    Korrektur des Energieflusses von einflügeligen Fenstern und Türen
    Sofern falsch positioniert: Neutralisierung der Strahlungen im Hauptzählerkasten
    Sofern falsch positioniert: Neutralisierung des Heizraumes
    Sofern falsch positioniert: Neutralisierung des Heizkörperverteilers
    Alle Luftabzüge in Küche, Bad und Toilette werden neutralisiert
    Sofern eine Tür oder ein Fenster im Wohnbereich größer ist als die Eingangstür,
    muss sie energetisch verkleinert werden
    Scharfe Kanten bei Balken und Ecken werden neutralisiert
    Wo und wie sind eventuelle Treppen positioniert?
    Gibt es Erhöhungen, Erweiterungen oder Abtrennungen (wie Balkone, Erker etc.) die neutralisiert werden müssen?
    Ist der Wohnraum frei von schlechten Fremdenergien?
    Falls notwendig, festlegen des Energiepunktes
    Wie ist der Außenbereich, die Zufahrtstraße, Garage, Dächer, Wasser (Teich, Bach) Garten angelegt?

Steckbrief

Aktuelle Weiterbildung:

Weitere Fortbildungen, unter anderem:

  • Feng Shui des Westens – Wissen der Druiden zu feinstofflichen Wirkungen I+II, Sirlima Akademie
  • Einweihung CME-Schwingung, Sirlima Akademie
  • Ausbildung Lebensberater, Coach, Tujala Institut
  • Ausbildung Geistiges Heilen, Tujala Institut

über 20-jährige Gestaltungserfahrung von Innenräumen und Fassaden

Erstberufe:

  • Industriekauffrau IHK, gepr. Sekretärin VHS

 

Das Ziel sollte es sein, sich ein Leben aufzubauen,
von dem man keinen Urlaub braucht.

Adresse

Unsere Adresse:

Hermann-Hesse-Weg 5, 72175 Dornhan